Zwei benachbarte Scheunen unter Flammen

Sieben Verletzte und ein Sachschaden im Millionenbereich – das ist die Bilanz eines Großbrandes in Waldsassen im Landkreis Tirschenreuth. Gestern Abend gegen 23 Uhr 15 bemerkte die Bewohnerin eines Vierseithofes Feuer und rief die Polizei. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannten die Scheune ihres Anwesens sowie die des Nachbarhofs bereits lichterloh. Ein Übergreifen der Flammen auf die Wohnhäuser konnte die Feuerwehr glücklicherweise verhindern.

Vier Bewohner erlitten einen Schock, der Nachbar eine Rauchgasvergiftung. Außerdem wurden zwei Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten leicht verletzt. Die Kripo Weiden ermittelt jetzt die Brandursache.