Zöllner stellen über 400 Packungen Medikamente sicher

Further Zöllner haben vor kurzem über 400 Packungen Medikamente sichergestellt.

Die Beamten überprüften einen Kleintransporter auf einem Autobahnrastplatz in der Nähe von Straubing. Auf Nachfrage gab der Fahrer an, sich auf dem Weg nach London zu befinden, anmeldepflichtige Ware habe er nicht dabei. Das waren aber nur Lippenbekenntnisse, denn bei der Kontrolle wurden die Zöllner fündig. Versteckt zwischen Reisetaschen befanden sich zwei größere Kartons mit 444 Packungen verschiedener Arzneimittel. Es handelte sich zum größten Teil um verschreibungspflichtige Antibiotika. Gegen den 21-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.