ZF-Förderpreis “Zukunft Region” prämiert

Der Automobilzulieferer ZF in Auerbach und Bayreuth zeichnete bereits zum vierten Mal gemeinnützige Organisationen in der Region aus.

Der Förderpreis „Zukunft Region“ ging dieses Jahr an die Selbsthilfegruppe Lebensläufer und die Organisation „Jung und Alt zusammen“ aus Bayreuth sowie die Kinderfeuerwehr, die Knabenkapelle und die NaturFreunde aus Auerbach/Opf. Diese Organisationen zeichnen sich für das positive Miteinander in der Region aus. Aus 20 Bewerbungen wählte die Jury, bestehend aus Vertretern von ZF und den Städten Auerbach und Bayreuth, fünf Gewinner aus. Die Gewinner werden mit insgesamt 2.500 Euro und einem professionellen Imagevideo unterstützt. Harald Deiss, Leiter Geschäftsfeld Elektr. Systeme meinte dazu: „ Mit dem Förderpreis honorieren wir ehrenamtliche und innovative Projekte in der Region. Engagement und der Mut, etwas verändern zu wollen, sind Eigenschaften, die wir fördern wollen.” Der Preis wurde im Jahre 2015 ins Leben gerufen und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit. Die Bewerbungsphase für 2019 startet im nächsten Frühjahr. (Jürgen Masching)