Zahl der Grippewelle steigt sprunghaft an

Die Grippewelle hat die Oberpfalz fest im Griff. Die Zahl der gemeldeten Fälle steigt von Woche zu Woche sprunghaft an.

Der Landkreis Amberg-Sulzbach z.B. liegt mit ca. 300 Influenza-Fällen bereits jetzt weit über den Vergleichsjahren des gesamten Vorjahres. Da viele Erkrankte nicht getestet werden oder überhaupt nicht zum Arzt gehen, kann man davon ausgehen, dass tatsächlich Tausende im Landkreis Amberg-Sulzbach an der Grippe erkrankt sind.

Um sich vor der Grippe zu schützen, sollten sie sich regelmäßig und gründlich die Hände mit Wasser und Seife waschen. Wer bereits typische Symptome wie Husten oder Niesen hat, sollte aufpassen, niemanden anzustecken. Das heißt: Einweg-Taschentücher benutzen und notfalls in den Ärmel husten.