Wohnhausbrand in Cham

Bei dem Brand eines Wohnhauses in der Chamer Innenstadt wurden am Freitag zwei Personen verletzt.

Am Freitagnachmittag war aus noch ungeklärter Ursache ein unbewohntes Reihenhaus in Brand geraten. Anwohner hatten von einer Explosion mit nachfolgendem Feuer und starker Rauchentwicklung berichtet. Dabei brannte die Dachgeschosswohnung komplett aus.

Der Sachschaden an dem dreistöckigen Gebäude beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 300.000 Euro. Das Gebäude ist einsturz-gefährdet und kann derzeit nicht betreten werden. Die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Brandursache werden jetzt von der Kripo Regensburg geführt.