© Foto: Polizei

Windstoß verursacht schweren Betriebsunfall

Schwerer Betriebsunfall Mittwochnachmittag in Weiherhammer im Landkreis Neustadt/WN.

Ein Arbeiter war beim Aufstellen eines Zeltes beschäftigt, als eine Windböe, eine Strebe, die am Zeltdach eingehängt war, löste. Die Strebe stürzte herab und traf einen 36-jährigen Arbeiter am Kopf. Obwohl der Mann einen Helm trug, erlitt er schwere Verletzungen.

Mit Kopfplatzwunden und Wirbelverletzungen wurde der Arbeiter mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth gebracht.