Windpark am Wetterberg ist fix

Mit der Investition in den Windpark Wetterberg-Laub baut die REWAG den Anteil ihres selbst erzeugten regenerativen Stroms weiter aus. Gestern wurden die entsprechenden Verträge mit der Ostwind AG unterzeichnet.

Das Projekt im Landkreis Tirschenreuth soll bis Ende des Jahres in Betrieb gehen. Der neue Windpark besteht aus zwei Windrädern mit einer Nabenhöhe von je 149 Metern. Die Betreiber gehen davon aus, dass mit der erzeugten Strommenge jährlich 4.200 Einfamilienhäuser versorgt werden können.

Die REWAG investiert ca. 12 Millionen Euro in das Projekt. Es ist der vierte Windpark in Bayern, den die beiden Regensburger Unternehmen gemeinsam realisieren.