© Symbolfoto: Timo Klostermeier, pixelio.de

Windischeschenbach: Jäger erschießt Jungbullen

Montagmittag musste in Windischeschenbach ein entlaufener Jungbulle getötet werden.

Er war ausgebüxt, rannte im Galopp durch die gesamte Hauptstraße und blieb dann auf einem Wiesengrundstück stehen. Als Polizisten und Besitzer anrückten machte der Jungbulle einen nervösen und gereizten Eindruck. Da er im Begriff war wieder abzuhauen, wurde der Besitzer, der auch Jäger ist, von der Polizei angewiesen, das Tier zu erschießen. Grund war die potentielle Gefahr, die von dem Tier ausging.