© Symbolfoto: Rosel Eckstein, pixelio.de

Weitere Schafe im Mantler Wald gerissen

Im Gebiet des Manteler Forsts im Landkreis Neustadt/WN sind am Donnerstag auf einer Wiese zwei weitere tote Schafe und ein verletztes Schaf aufgefunden worden.

Die Situation vor Ort deutet auf einen Wolfsriss hin. Bei zwei Angriffen in der ersten Maihälfte wurden auf derselben Wiese bereits neun Schafe getötet. Genproben ergaben, dass der erste Vorfall von einem Wolf verursacht worden ist. Die Analyse des zweiten Vorfalles ist noch nicht abgeschlossen. Der Großteil der Herde war nach dem zweiten Angriff auf ein anderes Areal gebracht worden. Allen Nutztierhaltern der Region, wird geraten, ihre Tiere vor Übergriffen mit einer wolfsabweisenden Zäunung zu schützen. Die Förderung dafür beträgt bis zu 100 %.