© Foto: Kai Breker, pixelio.de

Weiding: Feuer durch Defekt ausgelöst

Ein Wohnhausbrand in Weiding im Landkreis Cham Donnerstagfrüh ist durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Das haben die Ermittler jetzt mitgeteilt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 300.000 Euro.

Der 66-jährige Besitzer und seine Frau wurden in der Früh von einem Rauchmelder aus dem Schlaf gerissen. Die Wohnung war da schon so verraucht, dass sich das Paar auf eine angrenzende Terrasse im 1. Stock flüchtete. Die beiden wurden über eine Feuerwehrleiter gerettet. Die 81-jährige Mutter der Ehefrau und die Tochter des Ehepaars konnten sich selbst rechtzeitig in Sicherheit bringen. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Familie ist jetzt bei Verwandten untergekommen.