Vorsicht vor herumliegender Munition: Bundeswehr übt in Amberg

Die Bundeswehr übt ab heute bis einschließlich 7. Juli in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach. Es finden dabei auch Nachtmärsche in freiem Gelände statt.

Da die Fahrzeuge in der Regel sehr langsam unterwegs sind, ist entsprechende Vorsicht geboten. Die Bevölkerung soll sich von Einrichtungen der übenden Truppen fernhalten und warnt außerdem vor liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln, wie z.B. Fundmunition.

Übungsschäden im Stadtgebiet können sie schriftlich z.B. bei Stadt Amberg geltend machen.