Vohenstraußer flüchtet vor der Polizei

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich am Mittwochabend ein 32-jähriger Vohenstraußer geliefert.

Eine Streife wollte den Autofahrer kontrollieren und gab ihm entsprechende Anhaltesignale. Doch der Mann gab richtig Gas. Um die Beamten abzuschütteln, missachtete der 32-Jährige sämtliche Verkehrsregeln und überfuhr dabei viele rote Ampeln. Seine Flucht zog sich durch das Viertel südlich der Frauenrichter Straße.

Als der Mann schließlich an der Kreuzung Frauenrichter Straße/Ecke Bahnhofstraße verkehrsbedingt halten musste, konnten ihn die Polizisten stellen. Der Grund für die Flucht war schnell klar. Der 32-Jährige hatte keine Fahrerlaubnis. Die war ihm wegen eines ähnlichen Vorfalles entzogen worden. Dumm nur, dass er rückfällig wurde, denn in wenigen Tagen wäre die erste Sperre aufgehoben worden.

Der Auto-Rowdy wird sich demnächst vor dem Staatsanwalt wegen mehrerer Delikte verantworten dürfen. Personen, die durch die Flucht gefährdet wurden, sollen sich bei der Polizei in Weiden melden.