Vilseck: Forellen aus Weiher verendet

Rund 500 Forellen sind aus bisher unbekannten Gründen in Vilseck in zwei Fischweihern gestorben. Die Teiche sollten bald für das Fischereifest in zwei Wochen abgefischt werden.

Durch einen Schnelltest wurde festgestellt, dass der Nitratwert des Wassers um ein Vielfaches höher als der Normalwert war. Die Polizei brachte mehrere Wasserproben und ein paar tote Fische zum Wasserwirtschaftsamt Weiden. Hier wird jetzt untersucht, wie es zu dem Fischsterben kommen konnte.