Vier Verletzte bei Unfall

Glück im Unglück hatten die Insassen zweier Autos bei einem spektakulären Unfall Donnerstagmorgen im Landkreis Schwandorf. Ein 19-Jähriger war in Richtung Hohenirlach unterwegs. In einer Kurve kurz nach Holzhaus brach das Heck seines Autos auf der schneeglatten Fahrbahn aus und er geriet auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 22-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und prallte mit der Front gegen das schlingernde Auto.

Der Aufprall war so stark, dass die Vorderachse samt Motorblock herausgerissen wurde. Alle vier Fahrzeuginsassen wurden verletzt, eine Person davon schwer, die anderen erlitten leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden liegt bei über 30.000 Euro.