© Symbolfoto: Pixabay, pexels.com

Verurteilter Mörder in Regensburg auf der Flucht

Seit etwa 14 Uhr ist der verurteilte Mörder Rachi CHOUAKRI auf der Flucht. Er entwich aus einem Anwaltszimmer am Amtsgericht Regensburg. Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Am Donnerstag, 5. Januar 2023, um kurz nach 14 Uhr wurde die Polizei über einen entwichenen Häftling informiert. Bei dem Mann handelt es sich um den 39-Jährigen Rachid CHOUAKRI. Er gilt als gewalttätig und wurde u.a. wegen Mordes und Raub mit Todesfolge rechtskräftig verurteilt. Er verbüßt seit 2011 eine lebenslange Freiheitsstrafe in einer Justizvollzugsanstalt. Wegen einer Straftat in einer Justizvollzugsanstalt sollte er heute am Amtsgericht Regensburg in der Augustenstraße vorgeführt werden und entwich über ein Fenster im Erdgeschoss in Richtung Dörnbergpark. Die genauen Umstände werden derzeit noch geprüft.

Die Polizei fahndet derzeit mit allen verfügbaren Kräften nach dem Mann. Auch ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz.

Die Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung!

Hinweise zum Aufenthaltsort des CHOUAKRI sollen sofort über den Polizeinotruf 110 mitgeteilt werden! Sprechen Sie den Flüchtigen nicht an, sondern verständigen Sie die Polizei. Der Mann könnte gewalttätig reagieren.

Beschreibung des Flüchtigen:

Name: Rachid CHOUAKRI
39 Jahre
Männlich
176 cm groß
Algerisch
Braune Haut
Schlanke Figur, ca. 63 kg schwer
Spricht Deutsch mit Akzent, Französisch, Englisch, Arabisch, Italienisch
schulter- bis ellenbogenlange, krause/wellige dunkle Haare
Hohe Stirn
Vollbart
Brandnarbe Oberarm/Ellenbogen links
Schuhgröße 42
Bekleidung:
kariertes Hemd mit roten Merkmalen
dunkle Hose
dunkle Sneaker mit weißer Sohle