Versuchtes Tötungsdelikt in Regensburg

Im Fall eines versuchten Tötungsdeliktes in Regensburg Anfang Juli hat die Bayerische Landeskriminalamt eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt.

Bereits am Sonntag, den 8. Juli, hatte sich die Tat ereignet. Damals kam es gegen 5 Uhr 20 auf einem Parkplatz einer Diskothek in der Langobardenstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen fünf Männern. Dabei wurde ein 24-Jähriger mit Faustschlägen und einem Fußtritt schwer am Kopf verletzt. Zwei Begleiter des Opfers erlitten leichtere Verletzungen, als sie dem Angegriffenen zu Hilfe kamen. Die zwei Täter flüchteten. Die Polizei hat jetzt Fahndungsfotos von ihnen veröffentlicht.

Wer Hinweise zu dem Fall geben kann soll sich an die Kripo Regensburg wenden.

Die beiden Gesuchten wurden wie folgt beschrieben:

ca. 20 Jahre alt, 185 Zentimeter groß, kräftige Statur mit dunkler/schwarzer Kleidung und auffälliger dunkler Sidecut-Frisur

ca. 20 Jahre alt, 175 Zentimeter groß, schlanke Figur mit blauer Jeanshose und weißem T-Shirt mit großem W-Brustaufdruck bekleidet