Verletzter Storch aufgefunden

In Nittenau im Landkreis Schwandorf ist heute Morgen ein verletzter Storch aufgefunden worden. Er lag mit schweren Verletzungen an den Beinen zwischen Kläranlage und Regen. Wahrscheinlich wurden die Beine durchgebissen.

Dabei ist schon die Störung eines Storches, zum Beispiel durch frei laufende Hunde, verboten. Störche zählen nämlich zu den streng geschützten Arten. Die Polizei Nittenau bittet um Hinweise.