Verkehrssicherheitsaktion “Telefonieren am Steuer”

Die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg war mal wieder in Sachen „Telefonieren am Steuer“ unterwegs. Und auch diesmal zeigten sich die Autofahrer unbelehrbar. Bereits am 5. Dezember und am 9. Januar gab es Kontrollen. Am Donnerstag folgte die dritte Verkehrssicherheitsaktion im Sulzbach-Rosenberger Stadtgebiet.

Das Ergebnis: innerhalb von nur drei Stunden erwischten die Beamten acht Quasselstrippen mit ihrem Handy am Steuer. Das wird eine teure Angelegenheit: neben einem Bußgeld von 100 Euro plus Auslagen und Gebühren gibt es noch einen Punkt in Flensburg. Die Polizei in Sulzbach-Rosenberg bleibt übrigens hartnäckig. Die nächste Kontrolle kommt bestimmt!