Verkehrsrowdy kracht in Leitplanke

Die Strafe folgte auf dem Fuße. Am frühen Samstagabend war ein 48-Jähriger mit seinem Auto auf der A6 Richtung Waidhaus unterwegs. Weil ihm offenbar trotz regennasser Fahrbahn die anderen Autofahrer zu langsam fuhren, überholte er mehrere Autos rechts und benutzte dafür teilweise sogar den Pannenstreifen.

Bei Ursensollen im Landkreis Amberg-Sulzbach geriet er ins Schleudern. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und krachte in die Mittelschutzplanke. Dabei wurde sein Auto so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Den Fahrer erwartet jetzt aber wegen seines grob rücksichtslosen Verhaltens eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Polizei Amberg bittet um Zeugenhinweise.