Verdächtiger festgenommen

Die Polizei Regensburg hat einen mutmaßlichen Serieneinbrecher geschnappt. Der 34-jährige Mann steht im Verdacht, seit Juni dieses Jahres vorwiegend im Stadtgebiet eingebrochen zu haben. Über 70 Einbrüche könnten auf das Konto des Mannes gehen.

Mitte des Jahres begann eine Reihe von Kelleraufbrüchen, bei denen meist Fahrräder geklaut wurden. Auch über 50 Autoaufbrüche wurden in diesem Zeitraum gemeldet. Dabei wurden Bargeld und Sachwerte von mehreren tausend Euro gestohlen. An den Autos entstand ein Sachschaden von mehr als 50.000 Euro. Bei einer routinemäßigen Fahrzeugkontrolle fanden die Polizisten im Auto des Mannes Gegenstände, die den vorangegangenen Einbrüchen zugeordnet werden konnte. Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat gegen den 34-Jährigen Haftbefehl erlassen. Der Tatverdächtige sitzt seitdem in Haft.