© Foto: Grenzpolizeigruppe Furth im Wald

Verdacht der grenzüberschreitenden Hehlerei

Eine Streife der Bundespolizei stoppt in Furth im Wald im Landkreis Cham einen Kleintransporter bei der Ausreise nach Tschechien.

Im Fahrzeug fanden die Beamten etliche neue Elektroartikel, darunter beispielsweise Rasenmähroboter, Kettensägen und verschiedenes Werkzeug. Die Ladung umfasste Gegenstände im Wert von mindestens 30.000 Euro. Die Ermittler gehen mittlerweile davon aus, dass es sich bei der Ladung um Hehlerware handeln könnte.

Aktuell werden bundes- und europaweite Ermittlungen zur Herkunft der Gegenstände geführt. Sie wurden sichergestellt und der Fahrer wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Hehlerei angezeigt.