Vandalismus-Serie: Polizei setzt Belohnung aus

Zwischen dem 27. und dem 29. Januar kam es in Schmidmühlen, Hohenburg und Rieden, im Landkreis Amberg-Sulzbach, zu einer Vandalismus-Serie.

Dabei wurden 15 Autos beschädigt. Die Täter schlugen mit brachialer Gewalt Fahrzeugscheiben ein, beschädigten Rücklichter und traten Außenspiegel ab. Der Gesamtsachschaden liegt bei 15.000 Euro. Diese Gewalttaten sorgten für erhebliches Aufsehen in den betroffenen Gemeinden.

Deshalb hat das Bayerische Landeskriminalamt jetzt eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung der Täter führen, ausgesetzt. Zeugen können sich an die Polizeiinspektion Amberg wenden.