© Archivfoto: Manuel Strehl, CC BY-SA 2.5, via Wikimedia Commons

Uni Regensburg: Behälter muss gesprengt werden

Dienstagnachmittag ist es an der Uni Regensburg zu einem größeren Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst gekommen.

Eine Flasche mit Chemikalien, die offensichtlich zu lange in einem Labor gelagert wurde, entwickelte einen potentiell gefährlichen Zustand und musste gesprengt werden. Der Bereich wurde entsprechend von der Polizei abgesperrt. Das Uni-Gebäude evakuiert. Es wurden Spezialkräfte des Bayerischen Landeskriminalamts hinzugezogen, die das Gefäß kontrolliert im Freien sprengten. Durch die Sperrmaßnahmen kam es kurzen Verkehrsbehinderungen.