Unfallflucht direkt vor den Gesetzeshütern

Ein Brummifahrer war am Mittwochnachmittag mit seinem Sattelzug an der Anschlussstelle Weiden-Süd auf die A93 aufgefahren.

Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr einige Leitpfosten. Unbeirrt setzte der 43-Jährige seine Fahrt Richtung Norden fort. Bloß blöd, dass hinter ihm eine Zivilstreife der Polizei herfuhr. Der Rest war dann Routine. Das Gespann wurde angehalten, der Fahrer kontrolliert und bei ihm Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab fast 3 Promille. Der Mann ist nun seinen Führerschein los. Außerdem kassiert er Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (RR)