Übergriffe auf Oberpfälzer Polizisten stark gestiegen

Die Oberpfälzer Polizei wird immer häufiger Opfer von Gewalt. Laut der Deutschen Polizeigewerkschaft sind die Übergriffe von 2016 auf 2017 um mehr als 17 Prozent gestiegen.

Mit mehr als 600 Vorfällen im Jahr ist das ein neuer Höchststand. 300 Polizeibeamte sind dabei verletzt worden. Vor allem Alkohol und Drogen spielen bei den Angriffen eine große Rolle. Im nächsten Jahr werden die Beamten mit sogenannten BodyCams ausgestattet. Damit soll versucht werden, die Gewalt gegen Polizeibeamte einzudämmen.