Übergriff in Amberger Schwimmbad

In einem Schwimmbad in Amberg ist am Sonntag ein Kind unsittlich berührt worden.

Gegen 15 Uhr 45 hielt sich die 7-Jährige in einem Spaßbecken auf. Dort näherte sich ihr ein 51-Jähriger aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach. Er nutzte das unruhige Wasser in dem Becken, um das Mädchen im Intimbereich zu berühren. Die Kleine handelte geistesgegenwärtig, fing an zu schreien und wandte sich hilfesuchend an einen Badegast, so dass der Mann von ihr abließ.

Die verständigte Polizei konnte den Tatverdächtigen noch im Bad vorläufig festnehmen. Die Polizei interessiert nun, ob es in der Vergangenheit weitere Übergriffe dieser Art gab. Hinweise dazu nimmt die Kripo Amberg entgegen.