Turner stürzt von der Steinernen Brücke

Bei Turnübungen ist ein 30-Jähriger gestern Nachmittag von der Steinernen Brücke in Regensburg gestürzt. Der Akrobat hatte am eisernen Rampengeländer Handstand und Human Flag geübt, als ihn vermutlich die Kräfte verließen und er sich nicht mehr am Geländer halten konnte. Er stürzte neun Meter in die Tiefe und prallte auf den Steinboden.

Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde er auf die Intensivstation eines Regensburger Krankenhauses gebracht. Der Zustand des Mannes ist weiterhin kritisch. Die Polizeiinspektion Regensburg Nord bittet um Zeugenhinweise.