Tödlicher Betriebsunfall mit Landwirt und Sohn

Ein tödlicher Betriebsunfall hat sich gestern in Neukirchen beim Heiligen Blut im Landkreis Cham ereignet. Ein Landwirt wollte zusammen mit seinem Sohn im eigenen Wald einen Brunnenschacht überprüfen und ihn winterfest machen. Der 33-jährige Sohn stieg in den sechseinhalb Meter tiefen Schacht und wurde dort wohl aufgrund des Sauerstoffmangels ohnmächtig.

Als er wieder zu sich kam, lag sein 59-jähriger Vater regungslos neben ihm. Die Feuerwehr konnte ihn nur noch tot bergen. Der Sohn wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der KDD Regensburg ermittelt jetzt, ob der Vater nach unten stieg, um nach seinem Sohn zu sehen, oder ob er abstürzte.