Tierquäler verletzt Kater in Hahnbach

In Hahnbach, im Landkreis Amberg-Sulzbach, treibt ein Tierquäler sein Unwesen. Dort ist ein Kater am Dienstagabend mit einer blutenden Wunde nach Hause zurückgekehrt.

Die Katzenbesitzerin brachte ihren Vierbeiner sofort zum Tierarzt. Es stellte sich heraus, dass der Kater mit einem Luftgewehr beschossen worden war, ein sogenanntes „Diabolo-Projektil“ war an einer lebensbedrohlichen Stelle in den Körper eingedrungen. Das Tier musste eingeschläfert werden.

Der Kater hatte sein Zuhause im Rummersrichter Weg in Hahnbach. Zeugen, die Hinweise auf den Schützen geben können, sollen sich bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg melden. Es laufen Ermittlungen wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz.