Taxifahrer und Polizei als Lebensretter

Polizisten und ein Taxifahrer haben sich am Montag als Lebensretter betätigt. Bei einer Streifenfahrt auf der B 85 bei Ebermannsdorf im Landkreis Amberg-Sulzbach stießen Polizeibeamte auf ein haltendes Taxi am Beschleunigungsstreifen.

Die Warnblinkanlage war angeschaltet und an der offenen Beifahrertür drückte der Taxifahrer mit beiden Händen den stark blutenden Oberarm seiner 61-jährigen Passagierin ab. Der „Shunt“ der Dialyse-Patientin hatte sich während der Fahrt gelöst. Der Rettungsdienst war zwar verständigt, es bestand aber Lebensgefahr wegen des Zeitverzugs.

Die in erster Hilfe ausgebildeten Polizisten legten dann ein Tourniquet zum Abbinden von Blutungen an und konnten so das Verbluten verhindern. Die Frau, die schließlich ins Krankenhaus gebracht wurde, ist den Umständen entsprechend wohl auf.