Taxifahrer auf der Motorhaube mitgenommen

Eine filmreife Szene hat sich am frühen Samstagmorgen in Regensburg abgespielt. Ein 31-Jähriger ließ sich gegen 4 Uhr 30 mit dem Taxi zu seinem Auto bringen. Ohne den Taxifahrer zu bezahlen, stieg er in sein Auto und wollte davonfahren.

Um das zu verhindern, stellte der Taxifahrer sich vor das Auto. Der 31-Jährige fuhr trotzdem los und nahm den Taxifahrer auf der Motorhaube liegend fast 400 Meter mit. Erst dann konnte das Opfer sich aus seiner misslichen Lage befreien. Glücklicherweise blieb er dabei unverletzt.

Die Polizei konnte den angetrunkenen Mann an seinem Wohnort in Burglengenfeld festnehmen. Ihn erwarten jetzt mehrere Anzeigen wegen Betrugs sowie verschiedener Verkehrsstraftaten unter Alkoholeinfluss.