Suche nach Monika Frischholz hat begonnen

Heute hat die Suche nach sterblichen Überresten der vor 42 Jahren in Flossenbürg im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab verschwundenen Monika Frischholz begonnen.

Die Kripo geht davon aus, dass die damals 12-Jährige ermordet wurde. Die Grabungen konzentrieren sich auf einen Waldrand bei Waldkirch. Mehrere Hinweise führten die Beamten an diese Stelle. Das Mädchen verließ am 25. Mai 1976 gegen 15:15 Uhr ihr Elternhaus im Stieberweg und ging Richtung Flosser Straße. Dort bog sie nach links ab und ging die Floßer Straße bergab. Durch Zeugenhinweise von damals und heute konnten die Ermittler ihren Weg bis zur Abzweigung nach Waldkirch rekonstruieren. Für Hinweise die zur Aufklärung der Tat oder zu einem Täter führen, ist eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro ausgesetzt. (RR)