Sturmtief Eberhard wütet in der Oberpfalz

Umgestürzte Bäume, herabfallende Dachziegel, umgestürzte Baustellenzäune und Verkehrsschilder – Sturmtief Eberhard hat auch in der Oberpfalz gewütet.

Unter anderem stürzte ein Baum auf die A93 zwischen Weiden und Frauenricht. Ein Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und prallte dagegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Nicht so viel Glück hatte der Fahrer eines Pkw mit Anhänger im Lkr. Tirschenreuth. Eine Windböe hatte sein Fahrzeug erfasst und umgeworfen. Er wurde dabei leicht verletzt.

Ebenfalls leicht verletzt wurden zwei Menschen auf Höhe Fuchsmühl. Ein Autofahrer geriet aufgrund von plötzlicher Eisglätte durch Hagelschauer auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem Pkw zusammen. Beide Beteiligte wurden mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. In Regensburg hatte der Wind ein Dachlukenfenster aus der Verankerung gerissen und auf die Straße geschleudert. Auf der Zugstrecke Neuenmarkt/Weiden prallte ein Zug kurz vor dem Bahnhof Parkstein-Hütten gegen einen umgestürzten Baum. Verletzt wurde niemand.