© Symbolfoto: Rainer Sturm, pixelio.de

Sturm auf Impf-Anmeldung – Callcenter-Team verdoppelt

Seit Mittwoch stehen im Landkreis Amberg-Sulzbach die Telefone der Impf- Registrierungs-Hotline nicht mehr still. Derzeit können sich ja Bürger über 80 Jahre für eine Schutzimpfung registrieren lassen. Sie wurden im Vorfeld angeschrieben.

Die zehn Callcenter-Mitarbeiter verzeichneten am Nachmittag 2.520 Anrufe. Das Team wurde daraufhin kurzfristig verdoppelt. Nicht alle Anrufer kamen gleich durch, die meisten landeten erst einmal in der Warteschleife und mussten ihr Glück erneut versuchen. Sebastian Schaller, Kreisgeschäftsführer des BRK beim Kreisverband Amberg-Sulzbach bittet um etwas Geduld. Denn für den Zeitpunkt der Impfung ist es egal, ob man sich schon heute oder erst in einer Woche registriert hat. Die Vergabe von Impfterminen ist unabhängig vom Datum der Anmeldung.