Stunde der Gartenvögel

Vom 13. bis 16. Mai läuft wieder die „Stunde der Gartenvögel“.

Dabei handelt es sich um eine Zählaktion des Naturschutzbund Deutschland e.V., kurz: „NABU“. Ziel ist es herauszufinden, wie viele Vögel pro Garten tatsächlich bei uns nisten. Über mehrere Jahre beobachtet können so Rückschlüsse auf die Entwicklung des Bestands gezogen werden. Damit die Ergebnisse möglichst aussagekräftig sind, braucht es viele Teilnehmer bei der Aktion, die sich im Zeitraum vom 13. bis 16. Mai für eine Stunde hinsetzen und Vögel zählen. Und dabei kann wirklich jeder mitmachen – auch ohne Ahnung von Vogelarten. Der NABU stellt auf seiner Homepage eine Zählhilfe zur Verfügung, in der die häufigsten Vogelarten abgebildet sind.

Die Zählhilfe gibt’s hier.

In der Zählhilfe kann direkt die Anzahl der beobachteten Vögel eingetragen werden. Wie die Ergebnisse dann gemeldet werden können und noch mehr Infos gibt’s auf der Homepage des NABU.