© Foto: OTH Regensburg/Prof. Dr. Jan Dünnweber

Studenten entwickeln Betreuungsportal für Familien

Distanzunterricht, Quarantäne und Home-Office – viele Familien haben derzeit Probleme, was die Vereinbarkeit von Familie und Beruf betrifft. Eine Lösung bietet die OTH Regenburg an. Dort haben Studenten eine virtuelle Betreuungsplattform entwickelt mit dem Namen „virtualnanny.de“. Nun ist der erste Prototyp des Portals fertiggestellt und es werden Einladungen an potentielle Nutzer verschickt.

Außerdem gibt es auf virtualnanny.de ein reichhaltiges Angebot an virtuellen Beschäftigungsmöglichkeiten geben, wie z.B. gemeinsames Lesen, Basteln, Malen, Musizieren, oder Lernen. Die Onlineplattform ist aktuell in der Testphase. Deshalb können Familien nur aus einer begrenzten Anzahl an Betreuern wählen.