Streiks auf den US-Truppenübungsplätzen in der Oberpfalz

Dienstag und Mittwoch, 9. und 10. Oktober, streiken die knapp 3000 Beschäftigten auf den US-Truppenübungsplätzen Vilseck, Hohenfels und Grafenwöhr.

Grund ist das niedrige Angebot der Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen für die Zivilbeschäftigten.
Die Gewerkschaft ver.di teilte folgende Streiks mit:

Dienstag, 9. Oktober:

  • Zwischen 7.00 und 8.00 Uhr legen Beschäftigte aus der Munitionsfreigabe die Arbeit nieder. Sie Streiken vor der Wache (Wiesenheim 1 in Vilseck)
  • Ab 9.45 Uhr werden die Streikenden mit einem Demonstrationszug durch Parsberg lautstark auf ihre Forderungen aufmerksam machen. Der Zug führt zum Freibad in der Jahnstraße, wo anschließend ab ca. 10.15 Uhr die Streikversammlung stattfindet

Mittwoch, 10. Oktober:

  • Zwischen 7.00 und 8.00 Uhr sammeln sich die meisten Streikenden vor Tor 3 (Neue Amberger Straße in Grafenwöhr) und gehen um ca. 8.00 Uhr in einem Demonstrationszug über die Bundesstraße bis zur Stadthalle. Ein kleinerer Teil der Streikenden sammelt sich vor Tor 1 (Alte Amberger Straße in Grafenwöhr) um von dort aus zur Hauptversammlung hinzustoßen.

Bereits seit dem 27./28. September wird über die Entgelte der Zivilbeschäftigten der US-Truppenübungsplätze verhandelt. Ver.di fordert eine Erhöhung von 6 Prozent bei einer besonderen Stärkung der unteren Einkommen.
Die Zweite Verhandlungsrunde läuft am 10./11. Oktober in Berlin.