© Quelle: Karl-Michael Soemer/pixelio.de

Sternsinger-Aktionen in der Oberpfalz

Die Sternsinger ziehen heuer zum Großteil nicht von Haus zu Haus.

Auf den Segenswunsch brauchen Sie allerdings nicht verzichten. Die Pfarreien in der Oberpfalz waren wieder einmal kreativ und haben sich verschiedene Aktionen überlegt. Hier eine kleine Übersicht:

Bistum Regensburg

Sternandachten

Viele Pfarreien laden Sie zu „Sternandachten“ in die Kirchen ein. Dort sprechen die Sternsinger den Segenswunsch, Sie können Ihre Spenden abgeben und es gibt oft Segensaufkleber „to go“.

Segen eingetütet

Sternsinger werden den Segenswunsch mit einer Grußbotschaft in die Briefkästen ein.

Video-Sternsingen

Der Segenswunsch wir oft als Videobotschaft verschickt. So haben zum Beispiel Sternsinger von St. Konrad Weiden ihre Grüße auch an Papst Franziskus nach Rom geschickt.

Regionalfernsehsender OTV

U.a. die Kollegen von OTV strahlen das Sternsingen aus. So erreichen die Sternsinger alle Zuschauer.

 

Amberg:

Die Sternsinger der Pfarrei St. Georg in Amberg kommen nur mit voriger Anmeldung, Abstand und Masken zu Ihnen an die Türe. Das Singen ist nicht erlaubt. Ihre Spenden können Sie den Sternsingern mitgeben oder direkt auf das Konto der Sternsingeraktion oder der Pfarreien überweisen.

 

Eschenbach:

In der Pfarrgemeinde St. Laurentius heißt es am 5. und am 6. Januar 2021: „Sternsingen – aber mit sicherem Abstand“. Die Sternsinger-Gruppen werden in der Vorabendmesse und in den Gottesdiensten am Dreikönigstag selbst jeweils am Schluss den Gläubigen den Segensspruch vortragen.

 

Leuchtenberg:

Die Sternsinger werden während des Gottesdienstes den Segen für alle aussprechen. Ihre Spenden können Sie an Hl. Dreikönig (6. Januar) in der Pfarrei Leuchtenberg in die separat bereitgestellten Opferkörbchen geben. Geweihte Aufkleber für Ihre Türen zu Hause werden in den Kirchen ausliegen, außerdem gibts in kleinen Tütchen verpackt geweihte Kreide, Weihrauch und Kohleanzünder.

 

Sulzbach-Rosenberg:

In der Pfarrkirche St. Marien, in der evangelischen Christuskirche sowie in einer Reihe von Geschäften (Metzgerei Bär, Metzgerei Lotter, Getränke Ostermann, Genusswelt Ottmann, Bäckerei Übler (in allen Filialen im Stadtgebiet), Apotheke St. Anna sowie im Unverpackt-Laden „Weltfairbesserer“) können Sie die Segenswunsch-Aufkleber abholen und dort auch Ihre Spenden abgeben. Dazu gibt es wieder einen Film mit Willi Weitzel. Den Link dazu finden Sie hier. Am Dienstag und Mittwoch, 5. und 6. Januar, gibt es jeweils um 14.30 Uhr spezielle Segensandachten mit den Sternsingern. Anmelden können Sie sich im Pfarrbüro oder hier.

 

Pressath, Schwarzenbach, Burkhardsrieth:

Ihre Spenden können Sie in einem verschlossenen Umschlag in die Körbe an den Kirchenausgängen legen oder auf die Konten der jeweiligen Pfarreien mit dem Verwendungszweck „Sternsinger“ überweisen.

Aufkleber mit dem Segenswunsch „C + M + B“ für „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ können Sie in den Pfarrkirchen mitnehmen.

 

Freudenberg:

Am Dreikönigstag, Mittwoch, 6. Januar, wird das Festamt wieder live im Internet übertragen. Die Messe um 10 Uhr wird auf Facebook übertragen. Den Link dazu finden Sie hier. Für alle Gläubigen gibt es als Ausgleich ein „Segens-Packerl“ zum Mitnehmen: Päckchen mit Weihrauch, Kohle und Kreide sowie einem Segensspruch liegen in den Kirchen aus.

Quelle: onetz