Stau zu spät erkannt: Unfall auf der A93

Ein Betrunkener hat Montagnachmittag einen Unfall auf der A93 bei Pfreimd mit drei Leichtverletzten und 26.000 Euro Schaden verursacht.

Der 59-Jährige erkannte einen Stau zu spät und fuhr auf der linken Spur auf einen vorausfahrenden Pkw auf. Durch den Zusammenstoß wurde er nach rechts auf ein weiteres Fahrzeug geschleudert.

Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Der Mann wurde zur Blutentnahme gebracht. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Alle drei Autofahrer wurden leicht verletzt.