© Foto: Maximilian Knab (Bergwacht Amberg)

Spektakuläre Rettung mit Hubschrauber

Nach einer Treibjagd musste am Samstag ein Hundeführer von der Bergwacht Amberg gerettet werden.

Der 62-Jährige verletzte sich in einem schwer zugänglichen und steilen Waldstück zwischen Ursensollen und Kastl am Fuß. Die Bergwacht setzte einen Hubschrauber mit Rettungswinde ein und brachte den Mann somit aus dem Wald zum Rettungswagen. Der 62-Jährige konnte dann ins Krankenhaus gebracht werden. In der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach sind die Bergwachten für den Rettungsdienst im unwegsamen Gelände zuständig und haben hierfür auch speziell ausgebildete Luftretter, die regelmäßig die Rettungsverfahren mit Hubschrauber trainieren.