© Foto: Hauptzollamt Regensburg

Sozialbetrug: 63-Jähriger in Haft

Bei einem Großeinsatz im Landkreis Neustadt/WN hat die Polizei drei Gebäude durchsucht und einen 63-Jährigen wegen mutmaßlichem Sozialbetrug festgenommen. Der Mann betreibt einen Pflegedienst im Landkreis. Den Ermittlern ist der Beschuldigte kein Unbekannter: Schon 2015 und 2016 geriet der Mann wegen ähnlicher Delikte ins Visier der Fahnder.

Der Mann wird beschuldigt, Pflegekräfte nicht ordnungsgemäß bezahlt und damit Sozialversicherungsabgaben vorenthalten zu haben. Laut Staatsanwaltschaft stehe der 63-Jährige „im Verdacht, der Reichsbürgerszene anzugehören“. Aus dem Grund waren rund 100 Einsatzkräfte von Zoll und Polizei vor Ort um die Lage zu sichern. Es kam aber zu keinen Vorfällen. Insgesamt wurden jede Menge Dokumente und technische Geräte sichergestellt. Der Beschuldigte machte zu den Vorwürfen keine Angaben.