Simultankirchen-Radweg für Publikumspreis nominiert

Der Oberpfälzer Simultankirchen-Radweg ist für den Publikumspreis beim Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert. Bis zum 20. Oktober kann jeder seine Stimme für das ökumenische Vorzeigeprojekt abgeben.

Das Projekt mit den meisten Stimmen erhält ein Preisgeld von 10.000 Euro. Dieses Geld würde der Weiterentwicklung des Radweges zugute kommen. So soll der Weg beschildert, weitere Kirchen- und Routenführer sollen ausgebildet und die Stelle der Projektmitarbeiterin finanziell abgesichert werden.

Der Simultankirchen-Radweg, der aus zehn Routen besteht, verbindet 50 Gotteshäuser zwischen Sulzbach-Rosenberg und Weiden. Wer mitvoten will, findet hier den Link zur Abstimmung.