© Symbolfoto: Tim Reckmann, pixelio.de

Silvester: Heiligen-Schrein gesprengt

In der Silvesternacht ist in Waldmünchen im Landkreis Cham ein Heiligen-Schrein gesprengt worden. Die Polizei hat am Freitag einen 22-jährigen Tatverdächtigen geschnappt.

Der junge Mann aus Waldmünchen gestand, bereits am Silvestermorgen zu Fuß nach Tschechien gegangen zu sein, um sich mit illegaler Pyrotechnik für den Abend einzudecken. Nach der Shoppingtour marschierte er über die grüne Grenze durch den Wald zurück. Im Laufe des Abends zündete er immer wieder auf den Straßen in der Innenstadt sein hochgefährliches Feuerwerk.

Genau um Mitternacht warf er dann einen riesigen Böller in Richtung einer massiv gebauten „Muttergottes-Grotte“ im Pfarrgarten. Der Schrein wurde durch die Detonation komplett zerstört. Der 22-Jährige filmte die Tat mit seinem Handy. Gegen den jungen Mann laufen jetzt einige Strafverfahren.