Senior auf Irrfahrt

In Klardorf im Landkreis Schwandorf stoppte die Polizei gestern einen verwirrten 76-jährigen Autofahrer, der in Schlangenlinien unterwegs war.
Außerdem fiel auf, dass sein Wagen rundherum stark beschädigt war. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Rentner erst zu Hause gegen seine Garage gebrettert und später noch gegen ein Verkehrszeichen gestoßen war. Orientierungslos fuhr er weiter, bis er von der Streife gestoppt wurde. Später wurde erst bekannt, dass der 76-Jährige am Tag vorher einen Schlaganfall erlitten hatte. Unter anderem wurde jetzt die Führerscheinstelle informiert, um zu prüfen, ob der Senior noch geeignet ist, Auto zu fahren.