Schweinetransporter kippt um

Am frühen Donnerstagnachmittag kurz vor 14 Uhr ist ein Viehtransporter mit 180 Schweinen in Moos in der Gemeinde Kümmersbruck umgekippt.

Zwei der Tiere sind bei dem Unfall ums Leben gekommen. Vier weitere waren so schwer verletzt, dass sie durch das Veterinäramt eingeschläfert werden mussten. Einige der Schweine entkamen ins Freie und standen unter Schock. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.

Aus Unachtsamkeit kam er mit dem Vorderrad seines Sattelzugs aufs Bankett. Das Gespann rutschte eine kleine Böschung hinab und kippte um. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.