Schützengesellschaft will Volksfest nicht mehr ausrichten

Die Feuerschützengesellschaft Weiden wird das Volks- und Schützenfest in Zukunft nicht mehr ausrichten. Das 119. Fest im August war das Letzte.

Es hab zum Einen damit zu tun, dass die Stadt der Schützengesellschaft eine einjährige Verlängerungsoption angeboten hat – Das reiche aber nicht aus. Und zum Anderen könne die Pacht nicht mehr gestemmt werden, im Vergleich zu den Kosten, die entstehen, erklärte der 2. Schützenmeister Ronald Hetzner im Interview mit Radio Ramasuri. “Letztendlich würde es auf plus minus Null rauslaufen.” Jetzt muss die Stadt entscheiden, ob und wie es weitergeht.