© Symbolfoto: Cottonbro, pexels.com

Schüler nach Besuch im Strip-Club „ausgezogen“

Ausgezogen im übertragenen Sinne wurde laut Polizei ein Schüler aus Kümmersbruck auf einer Klassenfahrt im polnischen Krakau.

Der 18-Jährige hatte dort einen Strip-Club besucht und sich einen „private dance“ für 65 Euro geleistet. Den bezahlte er per EC-Karte. Dann wurden ihm zwei Schnäpse ausgegeben. Laut dem Schüler wusste er danach nichts mehr.

Das böse Erwachen folgte einige Tage später zu Hause. Von seinem Girokonto waren über 5600 Euro abgebucht worden. Als Tatort kam für ihn nur der Strip-Club in Frage.