Schneller Fahndungserfolg nach Einbruch

Einen schnellen Fahndungserfolg kann die Bundespolizei Selb jetzt verbuchen. Donnerstagnachmittag meldete ein 75-Jähriger aus Tröstau im Landkreis Wunsiedel per Notruf einen Einbruch in sein Haus. Dabei seien Schmuck und Bargeld gestohlen worden. Er nannte außerdem das Kennzeichen eines ausländischen Autos, das ihm kurz vor dem Einbruch aufgefallen war. Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein.

Bereits kurz darauf konnten sie das gesuchte Auto am Grenzübergang Selb trotz mehrfacher Fluchtversuche stoppen. Die vier ungarischen Insassen, drei Männer und eine Frau, wurden festgenommen. Im Wagen wurden die Beute sowie eine Vielzahl weiterer Schmuckstücke gefunden. Die vier Beschuldigten sitzen jetzt in Untersuchungshaft, die Kripo und Staatsanwaltschaft Hof ermitteln.