© Foto: Marcus Führer/dpa

Schleuser gesucht

Ein bisher Unbekannter hat Sonntagmorgen sechs syrische Migranten nach Deutschland gebracht. Die Bundespolizei hat sie am Grenzübergang Rittsteig im Landkreis Cham aufgegriffen. Ersten Erkenntnissen zufolge waren die vier Männer und zwei Frauen Samstagabend in einem Waldgebiet in Ungarn in das Schleusungsfahrzeug gestiegen. Für die Schleusung hätten sie bis zu 4.000 Euro pro Person bezahlt. Die Bundespolizei Furth im Wald ermittelt und bittet um Hinweise.

Bei dem Schleusungsfahrzeug handelt es sich um einen silbernen bzw. grauen SUV oder Geländewagen, möglicherweise der Marke Hyundai. Das Fahrzeug soll eine österreichische Zulassung mit Wiener Kennzeichen haben.

Der Fahrer wird wie folgt beschrieben: Person sprach türkisch, 25-30 Jahre alt, 1,60 m bis 1,70 m groß, schwarze Haare, kräftige Statur.