© Symbolfoto: Arno Bachert, pixelio.de

Schlägerei auf dem Spielfeld endet im Krankenhaus

Am Sonntag ist einem Mann nach der Begegnung VFR Regensburg gegen den ESV Regensburg am Spielfeld gegen den Kopf getreten worden.

Nach Spielabpfiff liefen mehrere Zuschauer auf das Spielfeld. Es kam zu Auseinandersetzungen mit den Spielern. Nach derzeitigem Ermittlungsstand schlug ein 23-jähriger Spieler der Gastmannschaft einen 24-Jährigen von hinten mit einem Faustschlag nieder. Als sich ein 55-Jähriger schützend über den am Boden liegenden beugte, nahm der 23-Jährige Anlauf und sprang ihm mit gestrecktem Bein gegen den Kopf.

Mit schweren Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.